Anmelden

ECR Austria-Mitglieder Login

Username
Passwort *
Angemeldet bleiben

ECR in Europa

 

Das europäische ECR Modell orientiert sich ebenfalls an der strategischen Zielsetzung „... to fulfil the changing demand of the grocery consumer better, faster and at less cost“

 Das_europaeische_Basismodell_200px

Der europäische Ansatz unterscheidet zwischen einer Supply Side und einer Demand Side, die einerseits die Logistik- (= supply) und andererseits die Marketingdimension (= demand) der Zusammenarbeit beschreiben.

 

Im Rahmen von ECR Europe arbeiten derzeit 27 nationale ECR Initiativen aktiv an der Umsetzung des ECR Basismodells. Innerhalb dieser Initiativen erarbeiten zahlreiche Expertengruppen der Mitgliedsunternehmen jene Richtlinien, die europäisch oder für den jeweiligen Ländermarkt entsprechend Anwendung finden sollten. Weiters werden Pilotprojekte durchgeführt, um die Gültigkeit der Standards laufend zu überprüfen beziehungsweise Anhaltspunkte zur Entwicklung weiterer Standards zu finden. Um den Gedankenaustausch zwischen den einzelnen Ländern zu garantieren, organisiert ECR Europe jährlich eine europäische Gesamtkonferenz, die sich jeweils einem bestimmten Thema widmet.

 europauebersicht-200px

Eine Generalversammlung wird zweimal im Jahr die Grundsatzentscheidungen treffen. Der Vorstand von ECR Europe wird sich aus 12 Hersteller- und  Händlervertretern auf europäischer Ebene und aus 6 Vertretern nationaler ECR Organisationen zusammensetzen.

 

Die Themenschwerpunkte von ECR Europe wurden nach einer repräsentativen Umfrage wie folgt festgelegt:

•  Konsumenten / Käuferorientierte Nachfrage
•  Nachhaltige Versorgungskette der Zukunft
•  Nachhaltiger Konsum
•  Neue Wissensgebiete und Mitarbeiterentwicklung
•  Implementierung von Standards