Programm

Die Verpackung dient schon lange nicht mehr ausschließlich dem Schutz des Produktes. Aufgrund globaler Umwelt-Trends und voranschreitender digitaler Entwicklungen steht sie heute mehr denn je im Fokus internationaler Branchen-Experten.

Die Ansprüche und Wünsche der Konsumenten verändern sich heute schneller und impulsiver. Es braucht daher zukunftsweisende Ideen, klare Visionen und weitreichende Kompetenzen, um innovative Packungskonzepte zu erfinden und zu realisieren.

Der ECR Tag 2019 nimmt – ganz im Sinne des Slogans „NEW PACKAGEING“ – die Verpackung aus unterschiedlichsten Blickwinkeln unter die Lupe und zeigt vielfältige Möglichkeiten für diese neue Ära auf.

Der Höhepunkt des Events ist die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion unter der Leitung von Armin Wolf zum Thema “Von smart bis sustainable – wie “packen” wir den Konsumenten?”.

 

Programm ECR Tag 2019 27.08.2019 | pdf | 1 MB

Programm

08:30Registrierung
09:00Begrüßung durch die ECR Co-Chairmen & GS1 Geschäftsführung
09:20Überleben im Dschungel von Nachhaltigkeit und Digitalisierung
Thomas Reiner, CEO Berndt & Partner

Die Konsumgüterindustrie steht vor grundlegenden Veränderungen und die Verpackung nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Als Nachhaltigkeitsbotschafter Nr. 1 muss Verpackung nicht nur Antworten auf bessere Recyclingfähigkeit liefern, sondern auch Imageschaden für die verpackten Marken abwenden. Auch bei der Digitalen Transformation steht Verpackung im Mittelpunkt. Schutz- und Werbefunktionen werden durch E-Commerce neu definiert und Smart-Packaging-Lösungen können durch Internet of Packaging die Konsumentenbindung auf eine neue Ebene heben. Es gilt, Verpackungsstrategien neu zu schreiben!
09:50Circular Packaging Design als Antwort auf das Kreislaufwirtschaftspaket
Manfred Tacker, Fachbereichsleiter für Verpackungs- und Ressourcenmanagement
FH Campus Wien


Das Kreislaufwirtschaftspaket der EU stellt Markenartikel vor völlig neue Herausforderungen im Verpackungsbereich. Verpackungen müssen den Grundsätzen der Kreislaufwirtschaft entsprechen (Recyclingfähigkeit, Recyclingrate, Recyclinganteil) und direkte und indirekte Umweltwirkungen reduzieren. Circular Packaging Design und die umfassende Bewertung der Nachhaltigkeit von Verpackungen sind neue Methoden zur Optimierung von Verpackungen. Marken stehen vor der Herausforderung, ihren Sustainability Value vor allem über die Verpackung zu rechtfertigen.
10:20Kaffeepause
11:15Capturing Value from the Smart Packaging Revolution
Tim Paridaens, Global Chief IoT Architect Deloitte

Smart packaging offers significant opportunities and a real risk of disruption for all types of products. Tim will help you understand the various types of smart packaging systems and their applications illustrated with examples from the field. You will take the next steps to master the potential innovative business models and practices that can help you overcome the challenges of today and maximize the value of smart packaging applications. Tim will explain his proven methodology to accelerate in innovation and how you can realise your next packaging success.
11:45ECR Talk
Teresa Mischek-Moritz, ECR Austria + Gäste
12:15Academic Student Awards
Christina Holweg, WU Wien – Institut für Handel & Marketing
12:30Mittagspause
14:00On the Road to a 100% Plastic-Free World
Gerard Peeters, Managing Director Salvum – Ecomax

We believe plastic is one of our biggest concerns when it comes to environmental threats. For this reason we believe all kinds of initiatives to prevent the litter of plastic should be focused on. In 2018 Ekoplaza opened their pop-up store in Amsterdam where they built a showcase for shopping plastic free. After 2 months Ekoplaza was rolled out to all the 75 stores in the country. They used paper, carton and metals for many packaging as a good and well recyclable alternative for plastic. Next to that they used new biomaterials which fully compost. The success of this campaign was the awareness that was brought to the consumer to make a choice and start being more conscious about what you buy.
14:30Die Neupositionierung des Kunststoffes
Jörg Kuhlmann, Consulting Director pacproject & Maximiliane von Klitzing, Consulting pacproject

Wie kann die Gesellschaft über die Rolle der Verpackung aufgeklärt werden?
Wie kann die Verpackung zum Botschafter und Kommunikator werden?
Aktuelle Beispiele aus der FMCG-Branche geben Einblicke in Zukunftsszenarien. Die Digitalisierung und der Industriestandard 4.0 führen uns zur Verpackung der Zukunft. Das Überraschende: Verpackungen können helfen, Lebensmittelverluste zu vermeiden, optimalen Produktschutz zu gewähren UND gleichzeitig den Klimaschutz voranzutreiben.
15:00PODIUMSDISKUSSION: Von Smart bis Sustainable – Wie “packen” wir den Konsumenten?


Moderation: Armin Wolf

  • Paolo Bavaj
    Head of Corporate Venturing,
    Henkel Adhesive Technologies
  • Johannes Bergmair
    General Secretary,
    World Packaging Organisation
  • Tanja Dietrich-Hübner
    Leiterin Nachhaltigkeit,
    REWE International AG
  • Andrea Fronaschütz
    Chief Operating Officer,
    Das österreichische Gallup Institut
  • Petra Gruber
    Geschäftsführerin Marketing & Einkauf,
    dm drogerie markt GmbH
  • Ingo Schimmelpfennig
    Product Supply Leader DACH,
    Procter & Gamble Germany GmbH
16:00BUSINESS GET TOGETHER

 

Tagesmoderation

  • Manuela Raidl

    PULS4

    Manuela Raidl ist eine österreichische Journalistin und Fernsehreporterin. Sie startet ihre Medienlaufbahn 1997 beim Standard und wechselt dann zum Privatradio. 2004 landet sie schließlich beim Fernsehsender PULS4, wo sie zunächst Talksendungen mitentwickelt und moderiert. Heute ist sie Politik-Chefreporterin und analysiert quer durch alle Formate politisches Zeitgeschehen.

Podiumsdiskussion

  • Paolo Bavaj

    Head of Corporate Venturing, Henkel Adhesive Technologies

    Paolo Bavaj ist Head of Corporate Venturing bei Henkel Adhesive Technologies. Als promovierter Chemieingenieur konnte er zahlreiche Erfahrungen in der Chemieindustrie sammeln, bis er 2010 als Corporate Director Strategy and Business Development zum Geschäftsbereich Adhesive Technologies der Henkel AG & Co. KGaA wechselte. Im April 2013 übernahm er die Leitung des Bereichs New Business Development und ist, unter anderem im Bereich des Smart Packaging, verantwortlich für die Identifizierung und Bewertung von Innovationsmöglichkeiten.

  • Johannes Bergmair

    General Secretary, World Packaging Organisation

    Johannes Bergmair ist seit 2018 General Secretary der World Packaging Organisation und zudem als selbständiger Verpackungstechnologe mit seiner Firma Pack Expert tätig. Er studierte Lebensmittel- und Biotechnologie, sein Spezialgebiet im Bereich Verpackungen ist das firmenübergreifende Qualitätsmanagement in der Supply Chain “Lebensmittel”. Er hält zahreicheVorträge über Verpackungstechnologie an österreichischen und deutschen Universitäten und Fachhochschulen, arbeitet als Gerichtsgutachter im Fachbereich Warenverpackung und als Produktexperte “Verpackung”.

  • Tanja Dietrich-Hübner

    Leiterin Nachhaltigkeit, REWE International

    Tanja Dietrich-Hübner leitet das Ressort für “Umwelt & Nachhaltigkeit” bei REWE International AG. Sie ist neben der Koordination der Aktivitäten in den Handlungsfeldern “Grüne Produkte, MitarbeiterInnen, Energie-Klima-Umwelt und Gesellschaftliches Engagement” u.a. für die Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie und das PRO PLANET Nachhaltigkeitsprogramm in Österreich und CEE verantwortlich. Weiters ist sie Mitglied in diversen Expertengruppen zum Thema Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit. Tanja Dietrich-Hübner hat Rechtswissenschaften studiert sowie ein Masterstudium für Kommunikation und PR absolviert.

  • Andrea Fronaschütz

    Chief Operating Officer, Das österreichische Gallup Institut

    Andrea Fronaschütz hat Handelswissenschaften, Geschichte, Romanistik und Kunstgeschichte studiert und ist seit 2016 als COO des Österreichischen Gallup Instituts tätig. Davor konnte sie ihre Erfahrungen von der Kundenseite unter anderem als Marketingleitung bei Renault und im FMCG Marketing bei Unilever Deutschland Detergents Division und Personal Products Elida Wien vertiefen. Zu ihren Verantwortlichkeiten aus dem FMCG Marketing zählte auch die Entwicklung des Packungsdesigns neuer Produkte, so versteht sie die Auftraggeber- und Kundenbedürfnisse heute aus der Marktforschungssicht.

  • Petra Gruber

    Geschäftsführerin Marketing & Einkauf, dm drogerie markt

    Petra Gruber studierte Internationales Logistikmanagement und verfasste ihre Diplomarbeit bereits in Zusammenarbeit mit dm drogerie markt. Nach zahlreichen gesammelten Erfahrungen in der FMCG Branche startete Petra Gruber 2008 endgültig ihre Karriere bei dm drogerie markt als Sortimentsassistentin und wurde noch im selben Jahr zur Sortiments-managerin befördert. Seit 2017 führt sie bei dm drogerie markt das Ressort Marketing & Einkauf gemeinsam mit Geschäftsführer Harald Bauer und hat darüber hinaus die Regionsverantwortung für NÖ und Wien inne.

  • Ingo Schimmelpfennig

    Product Supply Director DACH, Procter & Gamble Germany

    Ingo Schimmelpfennig ist seit 1991 für Procter & Gamble tätig und leitet seit 2018 den Bereich „Product Supply“ für die Region DACH. Aus verschiedenen Führungspositionen und Verantwortlichkeiten in europäischen und amerikanischen Produktionsstandorten von P&G, verfügt er über tiefgehende Expertise in den Feldern Produktion und Qualitätssicherung, sowohl unter nationaler als auch globaler Perspektive. Die digitalisierte und nachhaltige Transformation der Supply Chain mit weniger Verpackungen, sowie modernen, umweltschonenden Energiekonzepten, begleiten ihn seit Jahren bei seiner Arbeit für P&G.

  • Podiumsmoderation

    Armin Wolf

    ORF

    Armin Wolf moderiert seit 2002 die ZiB2 und ist stv. Chefredakteur im ORF-Fernsehen. Für seine Arbeit, vor allem für seine Live-Interviews wurde er vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Preis “Journalist des Jahres 2018” und 2019 mit dem Fernsehpreis “Romy” für Information.

    Armin Wolf hat neben seiner ORF-Tätigkeit Politikwissenschaft, Soziologie und Zeitgeschichte sowie Betriebswirtschaft studiert. Er hält regelmäßig Vorträge über Politik, Journalismus und Social Media und betreibt den Blog arminwolf.at und hat auf Twitter mehr als 400.000 Follower.