Programm

Das Programm der diesjährigen Konferenz ist spannender denn je! Hochkarätige Sprecher referieren am 16. November 2017 zum Thema „Der ECR Effekt – Exciting Consumer Realities“: sie beleuchten erstmals innovative Konzepte aus anderen Branchen und geben neue Impulse zur Maximierung des Einkaufserlebnisses mittels neuer Technologien.

Auch die Podiumsdiskussion unter der Leitung von Armin Wolf wird für Spannung und Abwechslung sorgen: Was kann die Konsumgüter-Community von den anderen Branchen lernen?

Programm

08:30 Registrierung
09:00 Begrüßung durch die ECR Co-Chairmen & GS1 Geschäftsführung
09:20 McDonald’s Restaurant of the Future – it’s all about guest experience
Andreas Schmidlechner, Managing Director McDonald’s Österreich

Ob Instore Excitement durch interaktive Touchscreens oder Personalization durch individuell zusammengestellte Burger? Mit welchen Maßnahmen die Generation Z so gefesselt werden kann, dass am täglichen Treffpunkt mit Freunden fast kein Weg an einem Mc Donald’s Restaurant vorbeiführt.
09:50 Digitalisierung der Transportlogistik – Entwicklungen in Netzwerken und auf der letzten Meile
Uwe Clausen, Institutsleiter Transportlogistik/TU Dortmund & Frauenhofer-Institut für Materialfluss und Logistik

Gehören fahrende Zustellroboter schon bald zum Alltag oder werden Auslieferungsdrohnen die gefragte Last Mile bedienen? Welche Konzepte und Trends im Bereich Digitalisierung und Automatisierung auf uns im Spannungsfeld zwischen Kundenanforderungen, neuen Technologien und politischen Rahmenbedingungen zukommen, hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in seiner Zukunftsstudie „Letzte Meile“ untersucht.
10:20 Kaffeepause
11:15 Wie Machine Learning das Leben von Gebrauchtwagenteilen verlängert
Jasser Khodai, CEO Handschlag 1.0

Je pannensicherer ein Fahrzeug ist, desto weniger Geschäft gibt es für die zugehörige Markenwerkstatt. Somit sind die Wachstumsmöglichkeiten für die Auto-Service-Industrie stark eingeschränkt. Wie es BMW geschafft hat mittels Machine Learning und Crawling Services ein neues Business Model zu kreieren, das zufriedenere Konsumenten schafft, den Werkstätten ein neues Geschäftsfeld eröffnet und nebenbei durch längere Ersatzteil-Lebensdauer die Umwelt schont.
11:45 ECR Forum
Teresa Mischek-Moritz, ECR Austria + Gäste
12:15 Academic Partnership Awards
12:30 Mittagspause
14:00 Podiumsdiskussion: Was kann die Konsumgüterindustrie von anderen Branchen lernen?
Moderation Armin Wolf
15:00 Magic Moments – Einkaufen mit allen Sinnen
Christoph Bründl, Geschäftsführer Bründl Sportgruppe

Welches Kraut gegen den Online Handel gewachsen ist und wie der Handel wirkliche Erlebnisse vor Ort schaffen kann? Mit Polar-Stationen, 3-D-Kino, Bars & Lounges, Klettertürmen über Wander-Teststrecken bis hin zu Ski Drive In setzt die Bründl Sport Gruppe auf absolutes Stimmungs-Management in ihren Erlebnisshops. Auch Menschlichkeit, Servicebesessenheit  und qualitative Begegnungen sorgen für begeisterte Kunden.
15:30 Kaffeepause
16:00 Maßschneiderei der Zukunft – Welches Auto steht Ihnen?
Sandra Slavinec, Lagerleitung Projekt G30, TLC Tempel Logistik GmbH

Jedes Auto ist wieder ein Unikat! Hunderte Varianten einzelner Bauteile stellen die Logistik vor neue Herausforderungen. Mit Hilfe neuester Technologien und digitalen Vernetzungen von Systemen ist es möglich jedem Kunden sein individuelles Fahrzeug zu produzieren. Back to the roots – hin zur Serienfertigung und wieder retour.
16:30 Digital, Mobile, IOT, VR – Warum wir jetzt zu vollagilen Unternehmen werden müssen
Sebastian Knisch, Multichannel Program Manager Ikea Österreich

Im Wettlauf um den konsumentenfreundlichsten Einsatz neuer digitaler Tools ist Geschwindigkeit entscheidend. Welche innovativen Möglichkeiten Ikea für seine Kunden ständig weiter optimiert und damit aufzeigt, dass es auch auf die Agilität und Fehlerkultur im Unternehmen ankommt.
17:00 Verabschiedung

 

Moderatoren

  • Birgit Fenderl

    ist seit 1993 beim ORF und launchte die ZIB3 als Präsentatorin.

    Seit 2004 wechselte sie ins Team der „Zeit im Bild“-Kurzausgaben, aktuell moderiert sie die ZIB um 9.00 und 13.00 Uhr. Die studierte Magistra der Politkwissenschaft und Romanistik moderiert seit Jahren erfolgreich auch Off-Air-Veranstaltungen.

  • Armin Wolf

    moderiert seit 2002 die ZIB2 des ORF und ist stv. Chefredakteur.

    Studium der Politikwissenschaft und Betriebswirtschaft in Innsbruck, Wien und Berlin. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. Robert Hochner-Preis und drei „Romys” als beliebtester TV-Moderator. Regelmäßig Lehraufträge und Vorträge zu politischer Kommunikation, Journalismus und Social Media.